top of page
Suche
  • AutorenbildVolker Gröschl

11. Bundesweiter Schulvergleich im Ringen


Bereits zum fünften Mal richtete der KSC Niedernberg, am Mittwoch vergangener Woche, das Bundesfinale im Mannschaftsschulringen aus. Eine ausgereifte Vorplanung und der konsequente Einsatz unserer Vereinsrentner, denn unter der Woche ist das deren Metier, gewährleistete einen reibungslosen und hervorragenden Ablauf. Da 4 Personen kurzfristig absagen mussten, erklärten sich vier, nicht dem KSC angehörende Rentner bereit, deren Dienst zu übernehmen. Und das machten diese ausgezeichnet. Herzlichen Dank hier an Gerald S., Roland D., Wolfgang K. und Gerald C. Eingeräumt wurde die Hans-Herrmann-Halle am Dienstag nach 21.00 Uhr, wobei drei Matten aufgelegt wurden. Anschließend konnten etliche bereits angereiste Teams unter Aufsicht in der Halle übernachten. Diese mehr als 100 Mädels und Jungs erhielten dann am Morgen ein reichhaltiges Sportlerfrühstück, dessen Kosten spontan die Sparkasse AB-MIL im Rahmen der Schulsportförderung übernahm. Nach der Eröffnung mit Nationalhymne nahmen unter Beobachtung des 1. Bürgermeisters Ralf Sendelbach, des Präsidenten des HRV, Herrn Karl Rothmer, des Sportbeauftagten des LRA MIL, Herrn Thorsten Schork und Herrn Volker Goebel von der Vorstandschaft des BLSV, 17 Mannschaften mit 200 Sportlerinnen und Sportlern in 4 Wettkampfklassen die Kämpfe auf. Aufmerksamer Beobachter war auch Bundestrainer Jürgen Scheibe. Die zwei weitest angereisten Teams stellte die Sportschule Frankfurt/Oder, die in zwei Kategorien jeweils den ersten Platz belegten. Zu nationalen Champions in der WK4 avancierte das Team des Hanns-Seidel-Gymnasium aus Hösbach. Was bleibt, ist Anerkennung und Lob von höchster Stelle, weil alles einer Deutschen Meisterschaft würdig war. Unser Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, unseren fleißigen Kuchenbäckerinnen, dem Roten Kreuz Niedernberg und dem Hausmeisterteam der Hans-Herrmann-Halle.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


KSC-Logo-DH.png
bottom of page