Suche
  • Volker Gröschl

Derby-Kampfbericht und nächster Heimkampf

Derbysieg in Großostheim!

Mit frischem Wind in den Segeln durch den ersten Sieg der Saison gegen die RWG Mömbris- Königshofen, ging es vergangenes Wochenende für die Niedernberger Ringer zum Auswärtskampf nach Großostheim. Der SC Großostheim konnte bisher zwei von sieben Kämpfen gewinnen, einer davon gegen Niedernberg.


Für die Niedernberger eröffnete Roman Yatsenko den Kampfabend. Roman zeigte erneut, dass er mit seinen jungen Jahren in den leichten Gewichtsklassen ein Erfolgsgarant ist und besiegte seinen Gegner nach nicht mal zwei Minuten technisch überlegen. In den folgenden Klassen bis 130 und 61 kg verloren unsere beiden Vorstände Peter und Hakan ihre Kämpfe, gaben jedoch alles und begrenzten die Ausbeute der Großostheimer auf drei Punkte aus beiden Kämpfen. In der Klasse bis 98 kg hat sich unser Grieche Michail Iosifidis schon einen Namen gemacht, sodass der SC Großostheim sich ohnehin wenig Hoffnung machte und deshalb hier die Punkte kampflos ohne Vertreter abgab. Im letzten Kampf vor der Pause traf unser Erik Tangel auf einen alten Bekannten, der vielen Niedernbergern in guter Erinnerung geblieben sein sollte. Er bekam es mit Kopfklammerspezialist Alexander Maier zu tun, der viele Jahre für den KSC auf die Matte ging. Alex tat das was er am besten kann und schulterte Erik mit einer Kopfklammer. Nach der Pause kämpfte Mojtaba Ziaei für den KSC gegen Gleb Yermolayev, ließ diesem keine Chance und holte noch in der ersten Runde einen technisch überlegenen Punktsieg und somit vier Punkte für den KSC. Vor den letzten zwei Kämpfen, deren Ausgänge beide schwer vorhersehbar waren, stand es 12:12. Unser Michele Zicche bekam es in der Klasse bis 75kg greco mit Mateusz Kasprzak zu tun. Michele dominierte seinen Gegner, holte drei Zähler für den KSC und nahm somit ein wenig Druck von seinem Manschaftskollegen Radzabs Gadzialijevs. Radzabs konnte mit einem Sieg alles unter Dach und Fach bringen. Sein Gegner Petr Chavdari gab alles, um zumindest noch ein Unentschieden rauszuholen, doch Radzabs lieferte einen kontrollierten Kampf ab und siegte mit 3:1. Somit stand ein heiß umkämpfter 16:12 Sieg für den KSC fest.



Nächstes Wochenende Freitag ist die zweite Riege des KSV Rimbach zu Gast in Niedernberg. Im Hinkampf trennte man sich Unentschieden. Deshalb hofft der KSC erneut auf spannende Kämpfe für Zuschauer und Fans.


Nächster Heimkampf:

Freitag, 18.11.22 - KSV Rimbach II

Kampfbeginn 20:30 Uhr


Alle Termine / Ergebnisse

50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
KSC-Logo-DH.png